Von den Helden und ihren Taten erzählen

Wenn in christlichen Kreisen von Heldentaten berichtet wird, dann werden diese in der Regel aus dem Alten Testament genommen. Wir staunen darüber und würden vielleicht selbst gerne solche Taten vollbringen. Allerdings ist das ja das Alte Testament und wir leben im Neuen Bund, gegründet durch den Pazifisten Jesus, wie viele meinen. Dieser Bruch lässt uns zwar die Geschichten des Alten Testaments bewundern, führt aber dazu, dass wir dies dem Alten Bund zuschreiben oder sie vergeistlichen. Im Neuen Bund ist alles anders.

Im Neuen Bund ist alles anders? Die großen Helden scheint es nicht mehr zu geben und wenn doch, dann zeichnen sie sich als friedliche Märtyrer aus. Wir betrachten die Vergangenheit des christlichen Glaubens durch unsere vom Zeitgeist getrübte Wahrnehmung. Doch es gibt sie noch die großen Helden und Wunder des Alten Testaments im christlichen Zeitalter. Männer die heldenhaft im Kampf standen und das verteidigt haben, woran sie glaubten. Männer, die bereit waren alles zu opfern, um das zu schützen was ihnen wichtig war. Aber wer kennt heute noch die Geschichten von Karl Martell, Jean Parisot de la Valette, Bohemund von Tarent, Richard Löwenherz und vielen weiteren, die den Untergang des christlichen Glaubens verhinderten? Diese Geschichten geben uns die Vorbilder, die wir heute brauchen, denn sie lebten die Ideale, von denen wir nur träumen. Deshalb erzähle ich ihre Geschichten.

crusaders-legacy-sword-back-v0-20