Israel

Mit der Zerstörung des zweiten Tempels in Jerusalem 70 AD wurden die Juden über die ganze Welt verstreut und der Staat Israel hörte auf zu existieren. Die Diaspora dauerte fast 2000 Jahre, bis 1948 AD der Staat Israel neugegründet wurde. Seit der Stunde seiner Wiedergeburt steht der jüdische Staat und die einzige Demokratie des Nahen Ostens unter ständigen Angriffen und zahlreiche Feinde haben das einzige Ziel diesen Staat wieder zu vernichten. Keinem von ihnen ist es seit dem 14. Mai 1948 AD gelungen, Israel zu besiegen.

Warum kann sich so ein kleiner Staat über einen langen Zeitraum gegen eine Übermacht von Feinden behaupten? Die Antwort liegt im Namen verborgen: Israel bedeutet ‘Gott kämpft’ oder ‘Gotteskämpfer’. Die Geschichte des modernen Israels beweist, dass Gott mit diesem Land und seinen Bewohnern ist. Unbesiegt im Kampf und führend in Forschung, Wissenschaft und Technologie, hat sich Israel in den wenigen Jahren seiner Existenz zu einem Vorzeigestaat entwickelt und trotzt allen Widrigkeiten.

Das Land Israel hat Gott in der Bibel den Nachfahren Abrahams, Isaaks und Israels versprochen und er hält sein Versprechen treu. Ich bin davon überzeugt, dass das Heilige Land den Israeliten auf ewig gehören und es ihnen nicht wieder genommen wird. War es also falsch von den Kreuzrittern des Ersten Kreuzzugs, in dem Land, dass sie von den Moslems befreit hatten, das Königreich Jerusalem und die Kreuzfahrerstaaten zu gründen?

Ich denke nicht, denn damals war das jüdische Volk über die Welt verstreut und das einzig Sinnvolle war es, das befreite Land zu verteidigen, nachdem der byzantinische Kaiser, dem das Gebiet vor dem Einfall der Türken gehörte, den Schutz nicht übernehmen wollte. Wäre es heute sinnvoll, dass Heilige Land unter christliche Herrschaft zu stellen? Nein, denn die rechtmäßigen Eigentümer haben es nach Jahrhunderten der Zerstreuung und Verfolgung, die im Holocaust gipfelte, Gott sei Dank zurück. Wir als Christen sind eingepfropft in Israel und haben Israel als geistliches und zukünftiges Erbe. Unsere gegenwärtige Aufgabe ist es, unseren älteren Bruder zu unterstützen und ihm beizustehen. Denn er führt den Kampf für Freiheit im Nahen Osten fort. Schließlich ist dieser Konflikt um Israel, um Jerusalem und ganz besonders um den Ort wo der Tempel gestanden hat, der erbitterste der Weltgeschichte und daran wird sich das Schicksal dieser Welt entscheiden.

Ich stehe uneingeschränkt an der Seite Israels!

crusaders-legacy-sword-back-v0-20