Herstellung der Kettenbeinlinge

Die Herstellung der Kettenbeinlinge war bisher mein größtes Projekt was den Bau von Kettenrüstungen angeht. Zunächst habe ich geschätzt, dass ich etwa 12.000 Ringe benötigen werde. Nachdem die Lieferung eintraf habe ich einen Streifen in der 4in1-Variante gebaut, der einmal um die dickste Stelle des Oberschenkels herumreicht.

Diesen Streifen habe ich anschließend nach unten erweitert bis er am Fuß ankam. Nachdem ich nun beide Richtungen hatte, habe ich das Rechteck aufgefüllt.

Das gleiche Rechteck habe ich ein zweites Mal für das andere Bein hergestellt.

Danach habe ich zwei kleinere Streifen gebaut, die die Verbindung zum Gürtel ermöglichen sollen.

Nachdem die vier Teile (siehe Bild oben) fertig waren, habe ich das Hosenbein mit dem Verbindungsstück zusammengefügt und war fast fertig. Doch zuvor musste ich die Hosenbeine seitlich nochmal erweitern, damit die Rüstung über die Beine passte. Vermutlich hat das Gewicht die Rüstung so sehr nach unten gezogen, dass  sie seitlich kürzer wurde. Beim Anprobieren stellte ich fest, dass ich hinten noch etwas Freiraum einfügen musste, also erweiterte ich an der Gürtellinie nochmals je ein dreieckiges Stück. Nun war alles bereit und mit zwei Lederbändern wickelte ich die Hosenbeine an einem Gürtel fest.

Für die gesamte Herstellung habe ich zwei Monate gebraucht, musste zwischendurch nochmal Ringe nachbestellen, denn ich brauchte doch 2.000 mehr als geschätzt.

crusaders-legacy-sword-back-v0-20