Vortrag: Gottes Zeitplan für die Welt – Israel die Uhr Gottes

Mit unglaublicher Geschwindigkeit kommt das Tausendjährige Reich auf uns zu. Wie nahe wir der Wiederkunft unseres Königs wirklich sind zeigt dieses Video. Sie ist zum Greifen nahe. Es hat mich einfach nur umgehauen! Jeder muss das wissen!

Ergänzend dazu als Unterbau und ebenso extrem wichtig, allerdings bin ich mir nicht sicher, was ich von den Aussagen über den Richterstuhl Christi vor dem Tausenjährigen Reich halten soll, bitte prüft das selbst:

Und hier auch:

crusaders-legacy-sword-back-v0-20

AntiChrist, Mecca and Islam are Prophesied in the Holy Bible!

Es ist nicht Rom. Es ist nicht die USA. Dieses Video beginnt im antiken Babylon und zeichnet den Weg zum heutigen Babylon von dem die Bibel spricht. Anhand unzähliger Bibelstellen, Prophetien, Entschlüsselungen und Landkarten wird gezeigt, wo das heutige Babylon ist, dass es durch eine iranische Atomrakete zerstört werden wird, und von wo der Antichrist kommen muss. Wenn es interessiert, der findet hier viele Antworten, die kaum Fragen mehr offen lassen. Unglaublich wie verzahnt das ganze System ist und wie es sich zurück bis zum antiken Babylon verfolgen lässt. Ein klarer Blick auf die Endzeit! 

Wer sich für das Thema weiter interessiert, dem empfehle ich:

Joel Richardson – Der islamische Antichrist

Joel Richardson – Geheimnis Babylon

 

Nur noch eine kleine Anmerkung von mir: Nimod war nicht mit Semirames verheiratet, sie lebten mit über tausend Jahren Differenz. Diese Hypothese kommt von Hislop aus dem 19. Jahrhundert AD und hat sich leider hartnäckig gehalten.

crusaders-legacy-sword-back-v0-20

Erwartet mein Kommen beim letzten Licht des sechsten Tages

Heute feiert Israel Rosh HaShana (deutsch: Kopf des Jahres), das Neujahrsfest, welches auf Jom Teruah (Posaunenfest) gelegt wurde. Beim sogenannten Posaunenfest wird nicht die Posaune, sondern der Schofar geblasen und eigentlich heißt es Fest des Hörnerschalls. Die Bibel (1. Thessalonicher 4,16-17) sagt uns, dass Jesus mit dem Schall der Posaune, besser übersetzt dem Schall des Schofars wiederkommt. Er wird dann auf dem Ölberg (siehe Bild) in Jerusalem als König einziehen (Sacharja 4, 14). 

Die biblischen Feste unterteilen sich in Frühlings- und Herbstfeste. Die Feste des Frühlings stehen für das erste Kommen Jesu als Lamm Gottes und die Erlösung des einzelnen Menschen und haben sich wortwörtlich so erfüllt. Unser König wurde an Passah geopfert, stand am Fest der Erstlingsfrüchte von den Toten auf und sandte zum Pfingstfest den Heiligen Geist.

Die Herbstfeste, beginnend mit Jom Teruah, stehen für das zweite Kommen Jesu, dieses Mal allerdings als Löwe von Juda und für die Erlösung der ganzen Menschheit. Ich bin überzeugt davon, dass er an Jom Teruah wiederkommt. Die Frage ist nur in welchem Jahr. Weiterlesen

Revelation Now – Lesson 12 Jesus Warns About the Islamic False Prophet

In der Offenbarung (Kapitel 13 und 16) warnt uns Jesus vor dem falschen Propheten, knappe 600 Jahre später erfüllt Mohammed alle diese Warnungen. Der falsche Prophet wird fünf Dinge tun. Er wird versuchen, wie Jesus zu erscheinen (Offenbarung 13, 11), er wird die Welt verführen (Offenbarung 13, 14), er wird ein Bild aufstellen, dass alle anbeten müssen (Offenbarung 13, 15), er wird ein Malzeichen erschaffen (Offenbarung 13, 16-17) und aus seinem Mund wird dämonische Lehre kommen (Offenbarung 16, 13-14).

Weiterlesen

Revelation Now – Lesson 11: The Four Horsemen of the Apocalypse

Die Schriftrolle mit sieben Siegeln aus der Offenbarung wird von Jesus geöffnet und das Brechen der ersten vier Siegel entfesselt die apokalyptischen Reiter (Offenbarung 6, 2-8). Häufig wird angenommen, dass diese Erscheinungen in der Zukunft sind. Dieses Video zeigt, dass sie bereits gekommen sind und identifiziert sie. Der erste Reiter auf dem weißen Pferd ist der ein großer Eroberer, der einen Bogen hält. Er ist Mohammed (570-632 AD), der Höchsten im Islam. Der zweite Reiter auf dem rotem Pferd ist Abu Bakr (632-634 AD), gefolgt von Umar (634-644 AD) auf dem schwarzen Pferd. Der vierte Reiter auf dem fahlen Pferd ist Uthman (644-656 AD).

Weiterlesen

Revelation Now – Lesson 10: Jesus Gives a Strong Warning Avoid the Mark and Image

Die Bibel warnt uns eindrücklich davor, das Zeichen des Tieres anzunehmen und sein Bild anzubeten. Die Bibel und der Koran widersprechen sich, weil der Koran die Kreuzigung und Auferstehung Jesu leugnet und ihn nur als einen Prophet ansieht. Damit ist auch der einzige Weg zu Gott im Koran aufgehoben. Beide Bücher können nicht wahr sein, der Koran ist nicht die Wahrheit und die Bibel warnt hunderte Jahre zuvor davor. Das Zeichen und das Bild sind die Schahada (islamisches Glaubensbekenntnis) und die Kaaba. Sie sind das Wichtigste im Islam. Die Schahada ist die erste Säule, das Gebet zur Kaaba die zweite und die Pilgerfahrt zur Kaaba die fünfte. Das Zeichen zu tragen und das Bild anzubeten bedeutet in der Bibel den ewigen Tod, denn sie brechen die ersten beiden Gebote und die Offenbarung warnt uns achtmal vor ihnen (z.B. Offenbarung 14, 9+10). Allah kann nicht der Gott der Bibel sein. Von vielen Muslimen wird die Schahada an der rechten Hand oder an der Stirn getragen, wie die Bibel voraussagt (Offenbarung 13, 16). Das biblische Original ist das Schma Jisrael (5. Mose 6, 4-5) und wird ebenfalls an der Stirn oder der rechten Hand getragen (5. Mose 11, 18). Es geht um Anbetung und nicht um irgendeinen Barcode oder Chip. Die Zahl 666 steht für das Entstehungsjahr der Schahada, die im Koran (beendet 650 AD) nicht vorkommt, wohl aber im Felsendom (Baubeginn 687 AD) und auf einem Felsen aus dem Jahr 678 AD. Außerdem sehen die griechischen Buchstaben der Zahlenwerte so aus, dass ein Moslem es lesen kann. Wenn man den mittleren Buchstaben um 90 Grad dreht, liest ein Moslem ‘Dschihad im Namen Allahs’ (das ist leider im Video nicht enthalten). Sacharja (5, 11+12) sah den Bau der Kaaba und das Einsetzen des Steins voraus. Laut Koran hat Abraham an der Kaaba angebetet, in Wahrheit war die Kaaba zu seinen Lebzeiten noch gar nicht gebaut, selbst Sacharja, der ca. 1.300 Jahre später lebte sah das Haus noch in der Zukunft. Außerdem war Abraham nie innerhalb eines 300km-Radius von Mekka. Die Offenbarung (13, 14 + 15) sagt uns, dass der falsche Prophet das Bild des Tieres aufrichtet. Mohammed selbst setzte den Stein in die Kaaba ein. Genau wie jeder andere Moslem hatte Mohammed keine Heilsgewissheit und die Bibel sagt uns, dass der falsche Prophet gefangengenommen und in den Feuersee geworfen wurde (Offenbarung 19,20). Jeder der das Zeichen des Tieres annimmt und das Bild anbetet wird der Weg in den Himmel verschlossen bleiben.

Lesson 9Lesson 11

crusaders-legacy-sword-back-v0-20

Revelation Now – Lesson 9: The Olivet Discourse and the Holocaust Tribulation

Der neunte Teil der Serie zeigt uns, dass die große Trübsal bereits stattgefunden hat. Die Bibel sagt explizit, dass dies die Trübsal Jakobs, also der Juden ist. Viele Christen beziehen die Trübsal auf etwas, dass sie noch durchleben müssen. Davon ist in der Bibel aber nicht die Rede und die Vorstellung ist eher durch Traditionen geprägt. Aus der Bibel erkennen wir, dass die Trübsal vor der Gründung des Staates Israels und der weltweiten Sammlung der Juden ist. Sacharja sagt uns, dass zwei Drittel der Juden getötet werden, ein Überrest aber überleben wird, so hat es sich im Holocaust erfüllt. Jesus sagte, dass wenn diese Zeit nicht verkürzt würde, kein Jude überlebt hätte. Hitler hatte bereits Pläne und Bündnisse mit den islamischen Staaten dort die Juden ebenfalls zu ermorden.

Lesson 8Lesson 10

crusaders-legacy-sword-back-v0-20

Revelation Now – Lesson 7: The Final Days-Christ’s Complete and Certain Victory over Islam

In diesem  Teil der Serie wird davon berichtet, dass nach der großen islamischen Invasion der Dritte Tempel auf dem Tempelberg gebaut werden wird. Anschießend wird der Antichrist erscheinen, der ein islamischer Führer sein wird und von den Muslimen angebetet werden wird. Sie werden ihn für Allah halten. Er wird zusammen mit den zehn Nationen Israel invasieren und sich in den Tempel begeben und dort verkünden, dass er Gott sei. Jesus wird daraufhin zurückkehren und ihn besiegen.

Interessanter Weise ist die islamische Vorstellung von der Endzeit dieselbe wie in der Bibel, mit dem Unterschied dass sie die andere Seite für die richtige hält. Das Zeichen des Tieres wird als die Schahada, das islamische Glaubensbekenntnis, identifiziert und ihre Entstehung auf die Zeit um 666 AD datiert.

Lesson 6Lesson 8

crusaders-legacy-sword-back-v0-20

Revelation Now – Lesson 6: Ezekiel’s War The Islamic Invasion of Israel and Death of Gog

In den Prophezeiungen der alten Propheten wird von einem Zusammenschluss von zehn Nationen gesprochen, die Israel in der Endzeit angreifen werden (siehe Hesekiel 38 und 39). Diese Staaten sind heute alle islamisch und werden nach biblischer Prophetie von der Türkei angeführt. Dies wird geschehen nachdem das Land Israel nach langer Zeit in der es brach lag wieder vom aus vielen Nationen zurückgekehrten jüdischen Überrest bevölkert wird. Anhand der Statue aus der Vision Daniels (Daniel 2, 31-45) wird der Weg nachgezeichnet, der zu den zehn heutigen islamischen Staaten führt. Diese werden Israel angreifen und besiegt werden. Dieser Sieg wird so überwältigend sein, dass er Israel erlauben wird, den Felsendom und die al-Asqa-Moschee vom Tempelberg zu entfernen und den Dritten Tempel zu bauen. Warten wir es ab.

Lesson 5Lesson 7

crusaders-legacy-sword-back-v0-20

Revelation Now – Lesson 5: Operation Ezra and Nehemiah Fulfilled Revelation 11

Seit 1948 AD haben sich mehr als 60 Prophezeiungen erfüllt. Damit beschäftigt sich dieser Teil der Serie. Es geht um die Gründung des Staates Israels und die Rückführung der Juden nach dem Holocaust, die von den Propheten vorausgesagt wurden. Von 1948 bis 1951 AD wurden über eine Millionen Juden die in islamischen Ländern festsaßen auf wundersame Weise innerhalb von dreieinhalb Jahren durch Operation Nehemia und Ezra sowie der Operation Magic Carpet gerettet. Anhand der Errichtung des Gräuels der Verwüstung auf dem Tempelberg wird mit Hilfe der 42 Monate bzw. 1260 Tage der Zeitpunkt auf das Jahr 1967 AD genau vorausgesagt, an dem die Juden den Tempelberg wieder unter ihre Kontrolle brachten. Die zwei Zeugen der Offenbarung werden als die Juden und Christen identifiziert.

Lesson 4Lesson 6

crusaders-legacy-sword-back-v0-20

Revelation Now – Lesson 4: Revelation Prophecy about the Islamic Woes

In diesem Teil der Serie geht es um die Weherufe der Offenbarung. Sie werden mit der Entstehung des Islams (erster Weheruf), seiner Ausbreitung (zweiter Weheruf) und noch ausstehenden Bestrafung (dritter Weheruf) verbunden. Das Video erklärt wie massiv der Islam das Angesicht der Erde für immer verändert hat. Der Wiederaufbau Babylons wird bis aufs Jahr genau vorausgesagt.

Lesson 3Lesson 5

crusaders-legacy-sword-back-v0-20

Revelation Now – Lesson 3: Biblical Prophecy Fulfilled Since 1948

In diesem Teil der Serie geht es um die unglaublichen Prophezeiungen des Alten und Neuen Testaments, die sich seit 1948 AD erfüllt haben. Sie betreffen den Staat Israel in unserer Zeit. Ausgehend von der Errichtung des Greuls der Verwüstung auf dem Tempelberg wird die Entstehung des Staates Israel und der Eroberung Jerusalem auf das Jahr genau vorausgesagt. Die zwei Zeugen, die in der Offenbarung auftreten und die Entstehung des jüdischen Staates voraussagen, werden identifiziert.

Lesson 2Lesson 4

crusaders-legacy-sword-back-v0-20

Revelation Now – Lesson 1: Inviting Muslims to Know the Love of Christ

Mit diesem Video gebe ich den Auftakt zu einer Serie, die mich sehr fasziniert hat. Es geht um biblische Prophezeiungen aus einem ganz ungewohnten Blickwinkel die Israel, den Islam und die Endzeit betreffen und diese mit historischen Figuren und Ereignissen verknüpfen. Dies ist mal eine ganz andere Auslegung zur Endzeit und in der Hoffnung, dass sie uns bereichert, poste ich sie hier. Prüft alles, das Gute behaltet.

Diese Serie ist nicht gegen Muslime gerichtet, auch wenn der Islam nicht gut im Licht dieser Offenbarung dasteht. Deshalb beginnt die Serie mit einem Aufruf an die Muslime und erklärt ihnen die Liebe Jesu und das Evangelium. Auch sie werden von Gott geliebt und sollen die Wahrheit erkennen!

Um ein umfassendes Bild und das tiefe Verständnis dieser Serie zu erhalten macht es wirklich Sinn alle 12 Teile anzusehen und sich dann zu überlegen, was man damit macht.

Lesson 2

crusaders-legacy-sword-back-v0-20

70 Jahre Israel

Am 14.05.1948 AD wurde der Staat Israel nach den Qualen des Holocausts (Jeremia 30, Daniel 12, und Matthäus 24, 21+22 ), der zwei Drittel der europäischen Juden ermordete (Sacharja 13,8), an einem Tag neugeboren (Jesaja 66,8und die Juden wurden wieder ins Land Israel gebracht (Hesekiel 37, 11-14). Heute feiern Israel, die Israelis und die Freunde Israels den 70. Geburtstag!

Vor 70 Jahren liefen die letzten Stunden des britischen Mandats für Palästina ab und David Ben Gurion, der Vorsitzende des jüdischen Nationalrats verlas um 16:00h die Unabhängigkeitserklärung. Er sagte: “… die Mitglieder des Nationalrates, als Vertreter der jüdischen Bevölkerung … verkünden hiermit kraft unseres natürlichen und historischen Rechtes und aufgrund des Beschlusses der Vollversammlung der Vereinten Nationen die Errichtung eines jüdischen Staates im Lande Israel — des Staates Israel.“

Weiterlesen

Israel ein Beweis für Wunder und Gott

Ach wenn dieser Kommentar von Ludwig Schneider schon knappe 10 Jahre alt ist, so dokumentiert er doch die Wunder die mit dem modernen Staat Israels einhergehen und im Alten Bund prophezeit wurden:

Heute bin ich von einer zehntägigen Israelreise zurückgekommen, die in der Pessachzeit begann und am Holocaustgedenktag Israels endete und habe mir das Wunder Israel und Überreste der Kreuzfahrerstaaten selbst angesehen. In zukünftigen Beiträgen werde ich von der Reise berichten.

crusaders-legacy-sword-back-v0-20

Wer hat unserer Verkündigung geglaubt?

Wer hat unserer Verkündigung geglaubt? An wem ist der Arm Jahwehs offenbar geworden? Er ist wie ein Trieb vor ihm aufgeschossen und wie ein Wurzelspross aus dürrem Erdreich. Er hatte keine Gestalt und keine Pracht. Und als wir ihn sahen, da hatte er kein Aussehen, dass wir Gefallen an ihm gefunden hätten. Er war verachtet und von den Menschen verlassen, ein Mann der Schmerzen und mit Leiden vertraut, wie einer, vor dem man das Gesicht verbirgt. Er war verachtet, und wir haben ihn nicht geachtet.
Jedoch unsere Leiden – er hat sie getragen, und unsere Schmerzen – er hat sie auf sich geladen. Wir aber, wir hielten ihn für bestraft, von Gott geschlagen und niedergebeugt. Doch er war durchbohrt um unserer Vergehen willen, zerschlagen um unserer Sünden willen. Die Strafe lag auf ihm zu unserm Frieden, und durch seine Striemen ist uns Heilung geworden.
Wir alle irrten umher wie Schafe, wir wandten uns jeder auf seinen eigenen Weg; aber Jahweh ließ ihn treffen unser aller Schuld. Er wurde misshandelt, aber er beugte sich und tat seinen Mund nicht auf wie das Lamm, das zur Schlachtung geführt wird und wie ein Schaf, das stumm ist vor seinen Scherern; und er tat seinen Mund nicht auf. Aus Bedrängnis und Gericht wurde er hinweggenommen. Und wer wird über seine Generation nachsinnen? Denn er wurde abgeschnitten vom Lande der Lebendigen.
Wegen des Vergehens seines Volkes hat ihn Strafe getroffen. Und man gab ihm bei Gottlosen sein Grab, aber bei einem Reichen ist er gewesen in seinem Tod, weil er kein Unrecht begangen hat und kein Trug in seinem Mund gewesen ist. Doch Jahweh gefiel es, ihn zu zerschlagen. Er hat ihn leiden lassen. Wenn er sein Leben als Schuldopfer eingesetzt hat, wird er Nachkommen sehen, er wird seine Tage verlängern.
Um der Mühsal seiner Seele willen wird er Frucht sehen, er wird sich sättigen. Durch seine Erkenntnis wird der Gerechte, mein Knecht, den Vielen zur Gerechtigkeit verhelfen, und ihre Sünden wird er sich selbst aufladen. 
Darum werde ich ihm Anteil geben unter den Großen, und mit Gewaltigen wird er die Beute teilen: dafür, dass er seine Seele ausgeschüttet hat in den Tod und sich zu den Verbrechern zählen ließ. Er aber hat die Sünde vieler getragen und für die Verbrecher Fürbitte getan.
Jesaja (ca. 700 v. Chr.)
 .
 .
Nicht nur Jesaja hat den Messias vorausgesagt. Bereits das erste Wort der Bibel tut es:

Weiterlesen